Author Topic: German  (Read 148476 times)

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Nur ein paar wenige neue Übersetzungen...

Version 3.0 für MusicBee 3.0.5895 Beta (Link entfernt)

Gruss Roadrunner
Last Edit: April 09, 2016, 04:48:42 PM by Roadrunner

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Und weiter gehts...

Version 3.0 für MusicBee 3.0.5929 Beta (Link entfernt)

Frohe Ostern (oder was davon übrigbleibt...) Roadrunner
Last Edit: March 28, 2016, 12:20:39 PM by Roadrunner

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Diese Datei beinhaltet ein paar zusätzliche Übersetzungen gegenüber der gestrigen Version:

Version 3.0 für MusicBee 3.0.5929 Beta (Link entfernt)

Gruss Roadrunner
Last Edit: May 07, 2017, 03:52:00 PM by Roadrunner

h0m3r

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 39
dankeschön :)

dir auch noch einen schönen Ostertag ;)

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Die vorher nicht mögliche Übersetzung für "artist pictures:" noch nachgeliefert:

Version 3.0 für MusicBee 3.0.5943 RC1 (Link entfernt)

Gruss Roadrunner
Last Edit: May 07, 2017, 03:50:01 PM by Roadrunner

MusicFan

  • Newbie
  • *
  • Posts: 9
Hallo ihr fleißigen Übersetzer!
Weiß nicht, ob ich in diesem Thread noch Gehör finde oder mit einem neuen Thema oder woanders posten muss. Aber ich versuch es mal hier:
Zur Übersetzung der Begriffe in "Künstler" und "Album-Künstler" möchte ich ein Veto einlegen.
Die korrekten Bezeichnungen wären "Interpret" und "Album-Interpret". Künstler sind nämlich auch Komponisten, Texter, Cover-Designer usw.
Interpret ist für diese Software die korrekte Bezeichnung für Sänger, Gesangsgruppen, (Einzel-)Musiker, Bands (Musikgruppen) usw.
Damit ist auch eine leichtere und eindeutige Abgrenzung zu den anderen Künstlern wie bspw. den Komponisten gegeben.
Ich sehe es als eine Selbstverständlichkeit an, gerade für diese ansonsten sehr gelungene Software, die im deutschsprachigen Raum üblichen professionellen Bezeichnungen "Interpret" und "Album-Interpret" zu verwenden.
Mit freundlichen Grüßen

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Weiß nicht, ob ich in diesem Thread noch Gehör finde oder mit einem neuen Thema oder woanders posten muss.
Du bist hier richtig!

Künstler sind nämlich auch Komponisten, Texter, Cover-Designer usw.
Richtig. Und genau darum ist es auch so beschriftet, da das dazu verwendete Feld leider als solcher Überbegriff definiert ist, im englischen Original ist ebenfalls von "Artist" die Rede (nicht nur bei MusicBee). Bei Klassikstücken sollte hier tatsächlich üblicherweise der Komponist eingetragen werden, bei Hörspielen der Autor usw. Oder genereller formuliert: Die Person/Gruppe, unter der man ein Stück am ehesten sucht. Daneben gibt es die spezifischeren Felder "Composer", "Performer" usw. Letzteres wird jedoch - ebenfalls leider - eher schlecht unterstützt.
Last Edit: May 28, 2016, 01:00:09 AM by Roadrunner

MusicFan

  • Newbie
  • *
  • Posts: 9
Danke für deine erläuternde Antwort. Mir ist klar, dass ich hier für gestandene Benutzer dieser Software an gewohnten Begriffen rüttele.

Die Benutzung bzw. das Befüllen der einzelnen Spalten (Felder) steht natürlich jedem Benutzer grundsätzlich frei. Dennoch möchte ich meine auch auf langjährige Erfahrungen mit anderen Datenbanken beruhende Sicht detaillierter vortragen.

Die Verwendung von Bezeichnungen und Begriffen im angloamerikanischen oder einem anderen Sprachraum kann und möchte ich nicht bewerten. Mir ist klar, Du musst diese Sicht hier im Blick behalten und so verstehe ich deine Bemerkung. Dennoch bleibe ich mal bei den deutschsprachigen Begriffen und Bezeichnungen.

Wie die Eintragung bei Klassikstücken zweckmäßig ist, sollte jeder Benutzer letztlich selbst entscheiden. Für mich und sicher auch viele andere Benutzer dieser Software ist die eindeutige Unterscheidung der Künstler zwischen Interpret und Komponist schon wichtig. Dabei kann sowohl der Interpret, als auch der Komponist wichtig sein. Die Wichtigkeit sollte jedoch nichts damit zu tun haben in welches Feld (Spalte) die Informationen einzutragen sind.

Bei von dir erwähnten Hörspielen ist das nicht viel anders. Da kann ein vortragendes Ensemble oder ein einzelner Sprecher, wenn es nur einen Sprecher gibt, auch als Interpret bezeichnet, so eintragen und auch gut gesucht/gefunden werden. Der Autor (Verfasser) wäre auch in diesem von dir genannten Fall nicht unter Künstler einzutragen, sondern bestenfalls in das Feld "Texter" oder einem der benutzerdefinierten Felder. Der Vortragende (Darbietende) wäre in das Feld Interpret (hier: Künstler) einzutragen.
Sollte das Hörspiel auch eine musikalische Untermalung oder ganze Musikstücke beinhalten, wäre der Vermerk mindestens eines weiteren Künstlers - nämlich des Komponisten oder sogar eines weiteren Texters - in weiteren gesonderten Feldern möglich und je nach Umfang und Nutzung sinnvoll.

Weshalb schreibe ich das so detailliert?
Eine eindeutige Bezeichnung und Zuordnung der einzelnen Künstler (Interpret, Komponist, Texter, ...) zu bestimmten Feldern der Datenbank wird wichtig beim Finden von bestimmten Datensätzen insbesondere in großen und/oder gemischten (Klassik-/Rock-/Electronic-) Datenbanken mit detaillierten Angaben. Noch wichtiger wird die eindeutige Trennung bzw. Zuordnung von Interpret, Komponist und Texter, wenn mehrere Personen die Datenbank nutzen, die die "schrägen" Eintragungen in die Datenbank nicht ahnen und bspw. bestimmte Kompositionen suchen und in einer aussagekräftigen (Wiedergabe-)Liste anzeigen lassen wollen.

Beispiel 1:
Es sollen alle Interpretationen von Modest Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" (Pictures At An Exhibition) gefunden werden. Dabei wird die Suche nur Erfolg haben, wenn in den Datenbank-Feldern "Komponist" jeweils "Mussorgsky" eingetragen ist. Dann können über die Suche in den Feldern "Komponist" alle Werke/Interpretationen - egal ob Klassik, Electronic oder Rock - in einem Suchergebnis gefunden werden. In den Feldern "Interpret" (Künstler) sollte dann nicht noch einmal "Mussorgsky" zu lesen sein, sondern die Interpreten (Gewandhausorchester Leipzig, Chicago Symphony Orchestra, Emerson, Lake & Palmer oder Tomita). Sollten im Gegensatz zu den Rock- und Elektronik-Interpretationen für die klassischen Interpretationen die Komponisten im Feld Künstler stehen, wie Du vorgeschlagen hast, werden die Benutzer der Datenbank unnötig Probleme haben, alle Interpretationen zügig und ohne Umstände zu finden.

Bei den Tags gibt es auch ein Feld für "Komponist" das ist, soweit ich weiß, international einheitlich festgelegt. Jeder kann sich dies (hoffentlich) auch in MusicBee bspw. im Hauptplayer zur Anzeige bringen oder auch bei Klassikmusik danach suchen und danach sortieren. Nach bestimmten Interpreten sollte auch jeder in nur einem Feld (Interpret) suchen müssen und auf Anhieb alle Stücke finden können.

Beispiel 2:
Ich will alle Stücke von "Emerson, Lake & Palmer" finden. Dazu suche ich im Feld "Interpret" (hier: Künstler). Ist zum Titel "Pictures At An Exhibition" im Feld Künstler der Komponist "Mussorgsky" eingetragen, werde ich dieses Stück (diesen Datensatz) nicht finden.

Damit waren wir vermutlich doch schon beim Aufbau und den Suchfunktionen der Musik-Datenbank gelandet.

Die Verwendung der Bezeichnung Künstler als Synonym für Interpret verleitet gerade dazu, insbesondere für Neueinsteiger, die Felder nicht konsequent einheitlich zu befüllen. Das führt in den von mir genannten Fällen früher oder später zu Schwierigkeiten beim Finden und Sortieren. Soweit mir beim Überfliegen der Überschriften im Forum aufgefallen ist, gibt es andere Benutzer, die Schwierigkeiten beim Sortieren/Filtern/Gruppieren haben. Aus langjähriger Erfahrung kann ich sagen, die meisten Schwierigkeiten entstehen, wenn die Felder einer Datenbank nicht von Anfang an konsequent korrekt bzw. eindeutig und einheitlich beschrieben werden.

Also sollte keinesfalls die Empfehlung lauten: Manchmal den Komponisten und manchmal den Interpreten oder irgendetwas anderes in das mit "Künstler" bezeichnete Feld einzutragen! Die Benutzer wissen in der Regel schon, ob sie nach einem Interpreten, Komponisten oder Titel suchen. Die zugehörigen Datenbank-Eintragungen sollten nur mit den Feldnamen (Überschriften) zutreffenden Informationen gefüllt sein. Das ist die Grundlage für erfolgreiches Finden! Voraussetzung ist natürlich eine eindeutige Zuordenbarkeit der Informationen.

In dem mit Künstler (besser: Interpret) bezeichneten Feld sollte also immer und ausschließlich der Darbieter des bestehenden künstlerischen Werkes (https://de.wiktionary.org/wiki/Interpret) eingetragen werden. Den Begriff Darbieter zu verwenden, ist allerdings eher unüblich, führt aber eher vor Augen, dass es sich um den Vortragenden handelt.

So, ich hoffe, meine vorgetragenen Argumente und Beispiele machen deutlich, dass es zwar nicht falsch, aber ungünstig ist, für dieses wichtige Feld den allgemeinen eigentlich übergeordneten Begriff Künstler zu verwenden. Die Bezeichnungen in den anderen Sprachen können unabhängig von meinen auf den deutschsprachigen Raum bezogenen Anmerkungen belassen oder nochmals überdacht werden. Dabei sind natürlich die nationalen Besonderheiten zu beachten. Dir ist sicher nicht neu, dass wörtliche Übersetzungen oft nicht die beste Wahl sind. Will damit sagen, auch wenn es im Original Artist heißt, spricht nach wie vor vieles dafür und bisher nichts dagegen, die Felder in der deutschsprachigen Version mit Interpret bzw. Album-Interpret zu benennen.

Es tut mir leid, kürzer hab ich’s nicht hinbekommen.
Bis dann…
Last Edit: May 28, 2016, 04:25:11 PM by MusicFan

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Was Eindeutigkeit von Datenbankfeldern betrifft, bin ich ganz deiner Meinung, nur hilft das hier nicht weiter. Vermutlich geht das Problem zurück auf die Anfänge der MP3-Tags (bis und mit Version ID3v1.1 gab es die anderen Tags schlicht gar nicht). Und im Ogg Vorbis-Format wird diese Information bis heute im Tag ARTIST gespeichert.

Du darfst die Felder natürlich so verwenden, wie du schreibst, ich wollte dies anfangs auch so machen, habe aber wegen diverser Inkompatiblitäten schlussendlich darauf verzichtet: Automatische CD-Erkennungsdatenbanken arbeiten üblicherweise nur mit dem Artist-Feld und viele Player zeigen auch nur dieses Feld an. Ausserdem schien es mir persönlich komplexer in der Anwendung, als wenn ich die ganze Datenbank nach einem Feld sortieren kann und dieses Feld beim Abspielen auch angezeigt wird.

Die Übersetzung ist übrigens nicht in allen Musikprogrammen gleich, die einen verwenden tatsächlich "Interpret", andere ebenfalls "Künstler". Das Problem hat allerdings nichts mit der Übersetzung zu tun, es besteht auch im Englischen, wie du aufgrund diverser Forumsbeiträge erkennen kannst.

MusicFan

  • Newbie
  • *
  • Posts: 9
Na gut. Das Thema ist doch recht komplex. Ich will es auch nicht überstrapazieren. Mein Anliegen war nur, die Handhabung beginnend bei klaren und eindeutigen Bezeichnungen auch für andere Benutzer übersichtlicher und intuitiver zu gestalten. So einfach scheint das wohl nicht zu sein. Wie ich inzwischen in der Sprachdatei gesehen habe, wären doch recht viele Wörter und Abwandlungen auszutauschen, wenn man konsequenter Weise alle Begriffe einschließt. Mal sehen, vielleicht gewöhne ich mich doch schneller als gedacht an die Verwendung des Begriffs Künstler für dieses Feld. Danke soweit erst mal dazu.

Momentan muss ich zudem herausfinden, wie ich für Steven meine ini-Datei irgendwo für ihn mit einem Link erreichbar bereitstellen kann. Hast Du einen Tipp für mich? Habe nämlich ein paar Unstimmigkeiten in der Funktion des Kampaktplayers unter Bug Reports mitgeteilt, die er nicht alle nachvollziehen kann.

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Danke für dein Verständnis. Ich hoffe, du hast trotzdem viel Spass mit dem Musikbienlein!

Im Forum sind Upload-Funktionen leider gesperrt, d.h. du musst es irgendwo sonst in die Cloud hochladen und danach via Link darauf verweisen. Ich verwende für die Sprachdateien imagenetz.de (siehe blauer Link ein paar Beiträge weiter oben), aber da gibts natürlich zig andere Anbieter. Im Forum oder als persönliche Nachricht (PM) an jemanden kannst du dann mit dem HTML-Tag
Code
[html]http://www.imagenetz.de/...[/html]
auf die entsprechende Seite verweisen, die "..." müssen entsprechend durch den von imagenetz für deine Seite generierten Teil ersetzt werden. Du erhältst von Imagenetz zusätzlich einen separaten Link, mit dem du die hochgeladene Datei später wieder löschen kannst, daher sinnvollerweise separat aufbewahren...

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Übersetzungen für die vielen neuen Funktionen für die Panel-Einstellungen, Visualisierungstools, Albumcover-Manager, die neuen Tags usw.

Version 3.1 für die MusicBee-Betaversion 3.1.6273 (Link entfernt)

Gruss Roadrunner
Last Edit: June 25, 2017, 09:48:42 PM by Roadrunner

AgentBull

  • Newbie
  • *
  • Posts: 16
Danke für die Übersetzungen! Upcoming Tracks hast du als Nur anstehende Titel übersetzt, m.E. wäre Nachfolgende Titel vielleicht besser.

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Hallo AgentBull

Ich war mir auch nicht ganz sicher, wie ich es am besten übersetzen sollte. Wortwörtlich ist dein Vorschlag vermutlich besser, allerdings wird der Text an der Stelle, an der der Text in MB vorkommt, im Sinne von "Der aktuell gespielte und die nachfolgenden Titel" verwendet. D.h. eigentlich stimmt es im Englischen schon nicht ganz... Daher wollte ich das Wort "Nachfolgend" für sich alleine in der Übersetzung nicht verwenden. "Anstehend" schien mir zeitlich etwas näher dran. Aber vielleicht haben du oder jemand anders noch eine bessere Idee...? Evt. was Kombiniertes wie "Nur aktuellen und nachfolgende Titel" (macht es halt etwas länger)?

Roadrunner

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 362
Übersetzungen für die Eweiterungen bei den Podcasts, Dateibereinigungen, Sortierung usw.

Version 3.1 für die MusicBee-Betaversion 3.1.6335 (Link entfernt)

Gruss Roadrunner
Last Edit: July 30, 2017, 05:46:42 PM by Roadrunner